loader

Diether Dehm, ein Urgestein und Mitgründer der Partei“ Die LINKE“ traf sich in Berlin mit der freien Journalistin Paula P’Cay und sprach mit ihm für Infrarot über die momentan recht angespannte Situation innerhalb seiner Partei. Der Musiker berichtet über die Partei internen Zerwürfnisse, über Stillstand, über geforderte Parteiausschlussverfahren gegen ihn und Sahra Wagenknecht, über die NATO und Russland, den Imperialismus, Wirtschaftskrieg und Profitinteressen, der einseitigen Medienberichterstattung, über diplomatische Ansätze, um dem Frieden mit Russland wieder näherzukommen. Seine Forderung, ein breites Bündnis für die nächste Europawahl aufzustellen, stößt auf massiven Widerstand innerhalb seiner Partei.

Was der Öffentlich-Schlechte Rundfunk kann, können wir schon lange. Bald kommen die Männer in grauen Windjacken und östlichem Akzent bei euch vorbei – und dann gnade euch Gott 😉
Ansonsten erwartet euch mal wieder ein bunter Mix aus furchtbaren Nachrichten aus der neuen Normalität. Preppt euch für diese wunderbare Sendung!

Im Wiener Kongresszentrum ″Hotel Pyramide“ kamen am Wochenende mehrere hochrangige Experten verschiedener Fachbereiche zusammen. Auf der Konferenz wurden sowohl die wissenschaftlichen als auch die gesellschaftlichen Auswirkungen der ausgerufenen Corona Pandemie hinterfragt. Die Impfungen gegen Covid-19 wurden teils scharf kritisiert.

Die Konferenz fand zweisprachig statt und wurde live im Internet übertragen. Das Publikumsinteresse vor Ort war verhalten. Die anwesenden Medien sind dem alternativen Spektrum zuzuordnen. Ein abschließender Protestzug über den Wiener Ring wurde abgesagt.

Der Ex-BILD-Chef Julian Reichelt hat sich als Systemsprenger auf YouTube neu erfunden. Der ARD-Faktenfinder attackiert seinen Kanal „Achtung, Reichelt!“, dieser sei „rechtspopulistisch“ und „verschwörungsideologisch“. Julian Reichelt attackiert die Grünen und ihre Energiepolitik, diese würde dem Kreml in die Hände spielen. Es hat seine Ironie: die Grünen und ihre Medien-Eskorte sehen den Putin-Spuk hinter jedem Baum. Julian Reichelt sieht den Putin-Spuk hinter den Grünen. Wie Verschwörungstheoretiker am lautesten „Haltet den Verschwörungstheoretiker!“ schreien – im Podcast Dunst der Stunde.

Die freie Journalistin Paula P’Cay sprach für Infrarot mit dem Journalisten & Publizisten Ralph T. Niemeyer,der sich im Moment in Russland befindet und diplomatische Gespräche mit hochkarätigen Politikern wie z.B. der Sprecherin des Außenministeriums Maria Saharova , Dmitry Pescow dem Kreml Sprecher, dem Gasprom Chef Alexey Miller und dem Außenminister Sergey Lavrov.
Er wurde eingeladen beim Eastern Economic Forum in Vladivostok dabei zu sein, und nahm diese Einladung ernst und sah sich,anlässig der momentanen Diplomatiestille zwischen Deutschland und Russland, als diplomatischer Vermittler und nennt sich Deutsche Exilregierung.
Er sprach mit den russischen Diplomaten über Gaslieferungen, einen Friedensvertrag und Deutschlands Souveränität.

Karl-Theodor zu Guttenberg stolperte über einen Plagiatsverdacht, Horst Köhler über eine verbale Panne, Christian Wulff über ein fragwürdiges Finanzverhalten. Was aber, wenn eine der höchsten Amtsträger*innen in alle diese Fettnäpfchen tritt – und kommt unbehelligt davon? Was anderen Politikern zum Rücktritt längst gereicht hätte, prallt an Annalena Baerbock schadlos ab. Egal, welche Peinlichkeit die Außenministerin ablässt, die mediale Feuerwehr deutet alles zurecht. Oder macht böse Kräfte dafür verantwortlich. Über das Phänomen „Baerbocks neuer Kleider“ – ein InfraRot-Kommentar.