InfraRotMedien profile image InfraRotMedien

„Russland existiert nicht, um dem Westen zu gefallen“

Die Russen können „den Kanzler Scholz nicht einordnen“ und hoffen, dass in Deutschland „vernünftige Leute an die Macht kommen“, sagt Ulrich Heyden, Journalist und Buchautor.

Die Russen können „den Kanzler Scholz nicht einordnen“ und hoffen, dass in Deutschland „vernünftige Leute an die Macht kommen“, sagt Ulrich Heyden, Journalist und Buchautor. Der gebürtige Hamburger lebt seit 32 Jahren in Russland. Er hat hat für Deutschlandfunk berichtet, war Russland-Korrespondent der taz und der Sächsischen Zeitung und schrieb bis zuletzt für Der Freitag. Doch seine erlebte Russland-Realität trat zunehmend in einen Konflikt mit dem darzustellenden Russland-Bild der deutschen Medien. Seine Beiträge waren dann nicht mehr erwünscht und er wurde gecancelt. Obwohl Ulrich Heyden ein hervorragender Russland-Kenner und Russland-Erklärer ist, aber - und das ist ein Gesinnungsverbrechen heute - ein Russland-Versteher. Über seine Sicht auf die Entwicklung in Deutschland, das Deutschland-Bild der Russen, über den Krieg und den Alltag, das Taurus-Leak und vieles mehr, skurriles und dramatisches, erzählt er im Gespräch mit Ivan Rodionov auf InfraRot.

InfraRotMedien profile image InfraRotMedien
Beitrag der Redaktion